Allgemeines zum Wasserbeschaffungsverband
Mehlby-Faulück

Der Wasserbeschaffungsverband Mehlby-Faulück (WBV) hat die Aufgabe, die Mitgliedsgemeinden mit Trink- und Brauchwasser zu versorgen. Um mehr über unsere Mitgliedsgemeinden zu erfahren drücken Sie bitte auf den Button „Mitgliedsgemeinden“.
Bis auf den technischen Bereich, wird der Wasserbeschaffungsverband Mehlby-Faulück von Ehrenamtlern geführt.
Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) Mehlby-Faulück wurde 1963 gegründet. Dabei waren die Gemeinden Mehlby, Faulück und Grödersby.
Im Jahr 1989 wurde der Gemeindeteil Rabenkirchen ausgebaut und dem WBV angeschlossen. Zum 01.01.1993 wurde Arnis mit dem bereits bestehenden Rohrnetz in den Verband aufgenommen.
Das Rohrnetz besteht aus 61,5 km Versorgungsleitung und 37,1 km Hausanschlussleitungen. Für die Löschwasserversorgung stehen 184 Feuerlöschhydranten zur Verfügung.
Die Wassergewinnung erfolgt über das Wasserwerk der Stadt Kappeln. Für die gesamte technische Abwicklung sind die Mitarbeiter des Wasserwerkes Kappeln zuständig.
Näheres ist unter dem Punkt Ansprechpartner abgebildet.

Info: Das Wasserwerk Kappeln wird in technischer Hinsicht von der Holsteiner Wasser GmbH, Neumünster verwaltet.

ca. 0

Jährlicher Verkauf von Wasser in m³

ca. 0

Anschlussnehmer

Menü